SSV Germania Görlitz A vs. SpG Zodel

Erwartet uns eine rosige Zukunft? Was geschieht mit den jungen Wilden?

SSV Germania Görlitz A vs. SpG Zodel

Beitragvon Mopsi » 25. Okt 2010, 17:46

SSV Germania Görlitz 5:1 SpG Zodel

Nach einer längeren Pause gingen die Puntspiele in den Kreisoberliga wieder los. Der SSV, welcher die letzen beiden Spiele für sich entscheiden konnte, musste auf 2 Stammspieler verletzungsbedingt verzichten und damit auf einigen Positionen umstellen. Die Spieler kamen heiß aus der Kabine und liefen zu der Musik von ,,Rocky” hoch motiviert ein. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und war durch viele Strafraumszenen auf beiden Seiten geprägt. Germania versuchte oft durch ihre defensiven Mittelfelsspieler Akzente zu setzten. Nach einem zunächst gestoppten Solo von Florian Gelke, setzte diesmal Dominik ,,Turta” Scholze zum Alleingang und verwandelte sicher aus kurzer Entfernung zum hoch umjubelten Führungstreffer. Der SSV spielte weiter munter nach vorne und kam so zu weiteren Tormöglichkeiten. So ergab sich die Möglichkeit für den wieder mal überragenden Dominik ,,Turta” Scholze aus der zweiten Reihe, welcher die Führung seiner Mannschaft auf 2:0 ausbaute. Das Spiel verflachte danach etwas, allerdings erzielte Nico Böhmer ein weiteres Tor, welches wegen eines vorangegangenen Fouls leider für den SSV nicht zählte. So ging es mit einem gerechten 2:0 in die Pause. Als der Schiedsrichter zur 2. Halbzeit wieder Anpfiff, hatten einige Spieler der Gästemannschaft dies wohl noch nicht mitbekommen, da der neben Dominik ,,Turta” Scholze ebenfalls sehr starke Florian Gelke bereits nach gefühlten 10 Sekunden den dritten Treffer erzielte. Zodel versuchte noch einmal den Anschlusstreffer zu erzielen, doch dies wurde von der gewohnt starken Verteidigung verhindert. Allerdings gelang der Treffer zum 3:1 doch noch, nachdem ein Spieler aus kurzen Entfernung angeschossen wurde. Germania zeigte sich davon unbeeindruckt und so gelang durch Florian Gelke nach einem direkt ausgeführten Freistoß das 4:1. Den Schlusspunkt setzte Phillip Schubert , welcher den Ball nur noch über die Linie drücken brauchte. Dieser Treffer war besonders hoch umjubelt, da es für ihn selbst ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk war. Danach konnten beide Mannschaften keine weiteren Akzente setzen und so endete das Spiel mit 5:1. Nach dem Spiel wurde noch ausgelassen mit den überragenden Fans gefeiert.
Fazit: Germania gewinnt das ,,6-Punkte Spiel” und kann sich damit um einen Tabellenplatz verbessern.

Autor: Nico Böhmer
Benutzeravatar
Mopsi
Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2010
Geschlecht: männlich

Zurück zu "A - Jugend"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron