14.Spieltag EFV 03 Bernstadt/Dittersbach vs. SSV

14.Spieltag EFV 03 Bernstadt/Dittersbach vs. SSV

Beitragvon Mopsi » 2. Dez 2010, 17:35

EFV 03 Bernstadt/Dittersbach – SSV Germania Görlitz 4:3 (1:2)


Und wieder trat der SSV mit einer neu zusammen gewürfelten Mannschaft an. Sind im Vergleich zu letzter Woche zwei Rückkehrer zu vermelden gewesen, fielen Mit D. Haußig und T. Markwirth auch zwei Neue aus. So ging man mit 12 Mann in die Partie, welche auf schneebedeckten Rasen in Bernstadt stattfand.
Zu Beginn hatten beide Mannschaften ihre Probleme ins Spiel zu finden und mit den Platzverhältnissen klar zu kommen. Doch Germania gelang es nach und nach offensiv Druck auszuüben. Defensiv jedoch blieb man arg anfällig. Nachdem Bernstadt 1-2 aussichtsreiche Chancen vergab, war es eine gute Balleroberung im Mittelfeld und schnelles direktes Spiel in die Spitze, welches letztendlich A. Wenke zur 0:1 Führung für den SSV nutzte.
Von nun war Germania die bessere Mannschaft, fing sich in der Abwehr jedoch nie wirklich, hatte viel Glück bei Gegners Ungeschicklichkeit oder Rettung in letzter Sekunde. Spielbestimmend waren die Germanen und folgerichtig fiel nach einem wunderschönen Angriffszug über 3-4 Stationen das 0:2 durch R. Anton. Dieses Tor war sehenswert und erinnerte an das große Potential was in der Mannschaft steckt.
Doch die Hinrunde dieser Saison ist und bleibt verkorkst…so gab es direkt nach Wiederanpfiff Freistoß in Strafraumnähe für den EFV. Hart und flach reingeschlagen prallte er von mehreren Füßen ab und landete letztendlich beim Spieler des EFV, der aus 3m nur noch reinschieben musste. Halbzeit.
Nach der Halbzeit drückte der EFV auf den Ausgleich und der SSV beschränkte sich meist auf Konter. Chancen blieben vorerst Mangelware auf beiden Seiten. Doch dann überraschend das 1:3 für die Germanen. Nach einem Einwurf schlug St. Marx den Ball diagonal Richtung Strafraum und A. Wenke war ein Schritt schneller wie der Torwart und bugsierte den Ball am Torwart vorbei ins Tor.
Wieder konnte man denken, der SSV sei nun gesichert und fährt die drei Punkte ein. Aber wie schon beim 1:2 vor der Halbzeit dauerte es keine 3 Minuten bis es der EFV schaffte auf den Außen durchzubrechen und nach einer Hereingabe an den 5-Meter-Raum zum 2:3 zu verwandeln. Jetzt hieß es für den SSV nur noch verteidigen. Dies gelang auch bis in einem Gestocher im Strafraum ein Spieler des EFV fiel und nach kurzer Diskussion der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. 3:3
Dann eine Schrecksekunde für den SSV…nach dem Rückschlag im Spiel und den immer wieder auftretenden Rückschlagen in Sache von Verletzungen gab es nach einem Zweikampf einen lauten Knall. R. Anton war mit Ball schon vorbei am letzten Mann und dann fuhr dieser das Bein aus und die Schienbeine krachten zusammen…an dieser Stelle noch einmal gute Besserung an R. Anton, der mit Schienbeinbruch erst einmal lange ausfällt.
Nun kam es wie es kommen musste…Germania am Boden physisch wie psychisch…nach einem langen Ball kam der Stürmer des EFV zu leicht an Freund und Feind vorbei und bezwang aus kurzer Distanz auch noch den Torhüter des SSV, wenn auch mit etwas Glück.
Benutzeravatar
Mopsi
Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2010
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Kreisliga Mitte 2010/2011"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron